Titel:

Kinder haften für ihre Eltern

Kategorien:
Alle Themen, Altersvorsorge & BU, Content-Bote, PodCast (nur Video), Sortiert nach Kategorien, Verkauf & Marketing

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

 Video-Podcast:  144  
9
Kinder haften für ihre Eltern
Autor: WebOffice Redaktion
Datum: 06/02/12
Dauer: 3:33 Min.
Text:

Das Thema Pflege wird für alle immer wichtiger: Kunden, Makler und Versicherer. Swiss Life hat dafür jetzt nicht nur eine neue Produktlösung, sondern auch einen neuen Film. Damit Sie ihren Kunden zeigen können, was auf sie zukommt.

Eigentlich wissen alle, dass die Aussichten immer brisanter werden. Denn wir werden erfreulicherweise immer älter. Damit steigt allerdings auch das Risiko zum Pflegefall zu werden deutlich an, vor allem ab dem 70. Lebensjahr – und über 80 ist sogar bereits jeder 3. auf Pflege angewiesen.

Besonders auf die Familien kommt dann einiges zu: zu den psychischen und physischen auch schnell finanzielle Belastungen. Das kann bei vielen angespartes Vermögen oder vorhandene Werte aufzehren. Doch wie können Sie als Vermittler ein derartig sensibles Thema ansprechen?

Zum Beispiel mit Bildern, die Zahlen sprechen lassen; so verknüpfen Sie ausgewiesene Fakten und emotionale Ansprache. Wie schon bei unserem beliebten BU-Film, der auf verschiedenen Kanälen bereits über 15.000 Mal angesehen wurde, erklärt auch dieser Film in 3:33 Minuten verschiedene Aspekte der Pflege und zeigt dem Kunden gleichzeitig seine persönlichen Perspektiven auf. Und das alles wieder in der originellen Tilt Shift Optik.

Jeder Vertriebspartner von Swiss Life darf diesen Film gerne auch in seine eigene Webseite einbinden (s.o. grüner Button “Einbinden”) und so als visuelle Beratungshilfe im Kundengespräch nutzen. Denn das Thema Pflege geht alle an, quer durch jede Generation.







9 Kommentare zu „Kinder haften für ihre Eltern“

  1. Barbara Ströbele schreibt:

    Toller Podcast!

  2. Ute Goebels schreibt:

    Super Video! Aus diesem Grund habe ich bereits gestern versucht es in den Blog einzubinden. Funktioniert nicht.
    Auf dem Blog selber sind folgende Plugin vorhanden: >Flash Video Player sowie auch Embed Iframe und swfObject Reloaded.

    Funktioniert aber leider trotzdem nicht???

    Haben Sie eine Idee…

  3. Anke Seeger schreibt:

    Hallo Frau Goebels,
    wenn Sie unseren grünen Button “Einbinden” nutzen, benötigen Sie keine gesonderten Plugins oder Server-Voreinstellungen.
    Einfach den HTML-Code an entsprechender Stelle in Ihr Autorensystem einfügen.
    Viel Erfolg, Anke Seeger

  4. Jens Gebele schreibt:

    Hallo Frau Seeger, ich finde auch diesen Beitrag wirklich sensationell! Könnten Sie mir auch den als CD zur Verfügung stellen? Gleiche Adresse wie für die BU-CD.

    Vielen Dank und
    Beste Grüße
    Jens Gebele

  5. Anke Seeger schreibt:

    Hallo Herr Gebele,
    freut mich zu hören, dass Ihnen unser zweiter Tilt Shift Film auch gut gefällt.
    Bezüglich CD muss ich mal sehen, was ich für Sie tun kann…
    Schöne Grüße, Anke Seeger

  6. Christian Weidinger schreibt:

    Super Film,
    ich wollte den auch auf meinem Blog einbinden (WordPress). Wenn ich den Artikel in der Vorschau ansehe, dann wird zwar ein neuer Tab geöffnet. Aber der Film spielt nicht ab. Mache ich was falsch?

    vielen Dank und viele Grüße
    Christian Weidinger

  7. Anke Seeger schreibt:

    Hallo Herr Weidinger,

    das kenne ich – die Vorschau von WordPress funktioniert nicht immer 100%ig korrekt. Versuchen Sie bitte einfach mal, diese Seite kurz online zu stellen, zu publizieren und überprüfen das Ergebnis.

    Schöne Grüße, Anke Seeger

  8. FINANCEDOOR GmbH schreibt:

    Exzellentes Video zur Pflegezusatzversicherung. Nach dem glungendn BU Spot haben Sie ein sehr gelungenes Werk produziert. Kurz und sehr anschaulich werden die wichtigsten Aspekte zum Pflegerisiko aufgegriffen. Vielen Dank für solch eine klasse Vermittlerunterstützung! Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt, André Perko.

  9. Claudia Möller schreibt:

    Hallo,
    wie kann ich den BU-Film und diesen denn auf Youtube einbinden? Danke.
    Viele Grüße Claudia Möller

Kommentar verfassen